Lohnabrechnung (Outsourcing)

Seit nunmehr 15 Jahren unterstützen wir unsere Kunden als Lohnabrechnung Aktuell mit einem Lohnabrechnungsservice (Outsourcing). Wir als FZP verfügen nicht nur über das nötige Know-how zur Programmierung von Modulen, sondern setzen die Module auch täglich in der Praxis ein. Aufgrund verschiedener Faktoren, wie Personalsicherheit, Kosten- und Zeitersparnis ist eine ausgelagerte Lohnabrechnug für viele Unternehmen sinnvoll. Deshalb haben wir einige interne Bereiche personell und thematisch aufgefüllt, umstrukturiert und den neuen Bereich: Lohnabrechnung Aktuell (LAA) geschaffen.

Außerdem haben wir unseren Telefonservice für Sie erweitert und für jeden Fachbereich eine eigene Telefonnummer eingerichtet, um mit thematisch getrennten Zentralen „Projekte“ und „Lohnabrechnung“ schneller für Sie agieren zu können.

Ab welcher Mitarbeiterzahl lohnt sich die Auslagerung?

Die Auslagerung lohnt sich für jede Betriebsgröße. Die aufgeführten Vorteile ergeben sich immer – egal wie groß das Unternehmen ist. Denn für viele Betriebe lässt sich eine eigene Lohnabteilung weder logisch noch finanziell vertreten. Damit Sie das aber Schwarz auf Weiß überprüfen können, haben wir Ihnen dieses Rechenbeispiel erstellt.

Für unsere Beispielrechnung legen wir für einen ausgebildeten Lohnbuchhalter ein Bruttogehalt von 3000,00 Euro (inkl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld) für eine 40-Stunden-Woche, also 173,33 Stunden/Monat, zu Grunde.

Die Lohnnebenkosten für Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung betragen ca. 22% und für Feiertage, Urlaub und Krankheit kalkulieren wir pauschal ca. 20%. Daraus ergibt sich dann:

Bruttogehalt + AG-Anteile SV + Urlaub/Feiertag/Krankheit = Gesamtkosten

3000,00 Euro + 660,00 Euro + 600,00 Euro = 4260,00 Euro

Mit den angegebenen Personalressourcen von einem Mitarbeiter lassen sich ca. 300 Lohnabrechnungen im Monat fertigen. Diese kosten dann ca. 4260,- € im Monat. Der Durchschnittspreis für die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen von 10,- € pro Mitarbeiter/Monat. Das ergäbe einen Preis von 3000,00 € in einem einzigen Monat!

Beim Outsourcing sind die Kosten um 1260,- € im Monat geringer. Tatsächlich fallen die Einsparungen tendenziell noch höher aus. Dabei sind bisher nur die Personalkosten berücksichtigt. Hierzu kämen jedoch noch die Kosten für den Arbeitsplatz, Soft- und Hardware, Miete und Strom.

Zudem ist ein weiteres Problem zu beachten: Es gibt in diesem Modell in dem Betrieb oftmals nur eine/n Lohnbuchhalter/in. Sollte diese/r ausfallen, kann keine Entgeltabrechnung mehr erstellt werden. Es entsteht zudem eine Art Abhängigkeitssituation von diesem/r einen/m Mitarbeiter/ begibt. Eine solche Situation ist für jedes Unternehmen sehr riskant.

Fazit: Die interne Abrechnungserstellung birgt nicht nur in finanzieller Hinsicht einige Risiken in sich.

Vorteile für Ihre ausgelagerte Lohnabrechnung

  • Persönliche/r Ansprechpartner/in zu Personalabrechnungsfragen
  • Zuverlässige, pünktliche Bereitstellung und Abwicklung der Personalabrechnung
  • Zeitersparnis und Mitarbeiterentlastung beim eigenen Personal
  • Geschultes, zertifiziertes und erfahrenes Personal
  • Kein Risiko bei Krankheit, Urlaub oder Kündigung des eigenen Personals
  • Sichere Lohnabrechnung durch Einhaltung des Datenschutzes und der aktuellen Gesetzgebungen
  • Kalkulierbare monatliche Kosten für die Personalabrechnung

Wir arbeiten ausschließlich nach den Bestimmungen des § 6 Nr. 3, 4* des Steuerberatergesetzes. Die Software verfügt über alle erforderlichen amtlichen Zulassungen und Prüfungen, wie das GKV-Zertifikat (ITSG-Zertifikat) oder die OFD-Prüfnummer.

*Steuerberatungsgesetz (StBerG) § 6 3, 4 Ausnahmen vom Verbot der unbefugten Hilfeleistung in Steuersachen
3. Die Durchführung mechanischer Arbeitsgänge bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen, die für die Besteuerung von Bedeutung sind; hierzu gehören nicht das Kontieren von Belegen und das Erteilen von Buchungsanweisungen
4. Das Buchen laufender Geschäftsvorfälle, die laufende Lohnabrechnung und das Fertigen der Lohnsteuer-Anmeldungen, soweit diese Tätigkeiten verantwortlich durch Personen erbracht werden, die nach Bestehen der Abschlussprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf oder nach Erwerb einer gleichwertigen Vorbildung mindestens drei Jahre auf dem Gebiet des Buchhaltungswesens in einem Umfang von mindestens 16 Wochenstunden praktisch tätig gewesen sind.

Bitte beachten Sie die AGB für die Lohnabrechnung (Outsourcing).

Analyse & Beratung

Wir beraten Sie, um die optimale Lösung für Ihre Organisation im Bereich der Personalwirtschaft (HR) zu finden

Leistungen

Wir bieten Ihnen neben der Beratung zu Ihren HR-Geschäftsprozessen einen optimalen Service im Bereich Ihrer Lohnabrechnung als Partner im…

Technischer Service

Mit dem Softwarepflegevertrag sind Sie auf der sicheren Seite. Damit Ihre Software immer auf dem neuesten Stand bleibt, bieten…

Wir sind zertifizierter Partner von